Home

Vertretungsplan

Speiseplan

Das KCG

Bildung

Gemeinschaft

Aktuelles

Rat & Hilfe

Seite durchsuchen

email marketing 2362038 1280

Hier finden Sie die Newsletter des Elternbeirats:

Liebe neue Elternvertreterin, lieber neuer Elternvertreter,
herzlichen Glückwunsch zur Wahl als Elternvertreter und herzlich willkommen im Team!

Hier findest Du* einige Informationen, die Dir bei Deiner Tätigkeit helfen können. Als Elternvertreter solltest Du die Interessen der (Mehrheit der) Klasse vertreten und keine Einzelinteressen. Eltern und Schüler, die Konflikte mit anderen Eltern/Schülern oder mit einem Lehrer haben, sollten diese zunächst selbst klären. Persönliche Informationen über einzelne Schüler dürfen nur mit Zustimmung der betroffenen Familie besprochen werden und erfordern absolute Vertraulichkeit.

Als Elternvertreter musst Du nicht derjenige sein, der die meisten Kuchen bäckt und bei allen Festen aushilft. Suche Dir Unterstützung aus Deiner Klasse und motiviere die anderen Eltern! Wir empfehlen Dir

  • eine Liste mit den Kontaktmöglichkeiten aller Eltern der Klasse anzulegen und zu verteilen
  • eine Klassenkasse für kleinere Ausgaben einzurichten
  • die Organisation eines Elternstammtischs anzubieten
  • die Organisation eines Klassenfests am Ende des Schuljahres vorzuschlagen
  • Wenn Du Fragen hast, kannst Du Dich an erfahrene Elternvertreter aus höheren Klassen oder an die Elternbeiratsvorsitzenden wenden!

Viel Erfolg!
Claudia & Stefanie

*Wir duzen uns im Elternbeirat, daher möchten wir auch hier diese Anrede wählen.

 

Aufgaben als Elternvertreter

Die Elternvertreter…

...werden für ein Schuljahr gewählt und sind bis zum 1. Elternabend im nächsten Schuljahr im Amt.

...sind Mitglied im Elternbeirat. Normalerweise gibt es am KCG drei Elternbeiratssitzungen pro Schuljahr. Die Termine erfährst Du aus dem Terminkalender der Schule. Spätestens zwei Wochen vor der Elternbeiratssitzung erhältst Du außerdem eine Einladung per Mail. In der Sitzung kannst Du Dich zum Mitglied der Schulkonferenz, zum Elternbeiratsvorsitzenden oder in andere Ämter wählen lassen.

...sind für die Klassenpflegschaftssitzungen (Elternabende) verantwortlich. Der 1. Elternvertreter leitet den Elternabend, ist er verhindert, übernimmt der Klassenlehrer die Leitung. Dies ist so in der Elternbeiratsverordnung festgelegt. Normalerweise gibt es am KCG zwei Elternabende pro Schuljahr (mehr sind bei Bedarf möglich!). Aus organisatorischen Gründen werden die Termine von der Schule zentral festgelegt. Die Elternvertreter

  • stimmen die Tagesordnung mit dem Klassenlehrer ab
  • schreiben die Einladung (Einladungsfrist 2 Wochen) und verschicken diese an die Eltern
  • kümmern sich ggf. um die Einladung weiterer Fachlehrer zum Elternabend
  • informieren über Wichtiges aus dem Elternbeirat
  • achten darauf, dass ein (kurzes) Ergebnisprotokoll geschrieben wird. Dieses sollte zunächst der Klassenlehrer gegenlesen, dann wird es an alle Eltern der Klasse verteilt. Der Klassenlehrer gibt auch eine Kopie an die Schulleitung weiter.

...haben ein offenes Ohr für alles, was in der Klasse vor sich geht und sind erste Ansprechpartner für die Eltern bei Anregungen, Ideen oder Problemen, die die ganze Klasse (nicht: einzelne Schüler!) betreffen. Die Elternvertreter sind auch erste Ansprechpartner für den Klassenlehrer.

...leiten Informationen der Schule und des Elternbeirats an die Eltern weiter.

...kümmern sich um die Umsetzung von Beschlüssen aus dem Elternbeirat in der Klasse (z.B. bei der Vorbereitung von Schulfest oder der Gestaltung von Informationsabenden). Sie sammeln Informationen aus der Klasse ein und geben diese an den Elternbeirat weiter.

...vertreten die Klasse nach außen, z.B. im Elternbeirat, gegenüber Lehrern, der Schulleitung, z.B. wenn es Konflikte gibt.

...können sich gerne einem Orga-Team anschließen und helfen, den Waffelstand beim Christkindlmarkt, das Schulfest mitzuorganisieren.

...können außerordentliche Klassenpflegschaftssitzungen einberufen (wenn ein Viertel der Eltern, der Klassenlehrer, der Schulleiter oder der Elternbeiratsvorsitzende dies beantragen).

Scheiden Elternvertreter oder stellv. Elternvertreter im laufenden Schuljahr aus der Klasse oder der Schule aus, dann erfolgt eine Nachwahl, jedoch ohne Frist. Diese kann am nächsten Klassenpflegschaftsabend stattfinden.

 

Checkliste 1. Elternabend (Oktober):

ElternbeiratCheckliste1

Wichtig zu wissen:

  • Wenn Du wieder als Elternvertreter kandidieren möchtest, solltest Du einen Wahlleiter bestimmen, der selbst nicht kandidiert.
  • Jedes anwesende Elternteil hat eine Stimme (auch bei Zwillingen). Sind beide Eltern anwesend, kann jedes Elternteil abstimmen.
  • Elternvertreter in anderen Klassen (derselben Schule), Lehrkräfte bzw. deren Partner sowie Mitarbeiter der Schulverwaltung dürfen nicht gewählt werden.
  • Es kann gerne mit Handzeichen gewählt werden, sollte eine Person eine geheime Wahl wünschen, ist die Wahl mit Stimmzetteln durchzuführen
  • Der Klassenlehrer den Raum während der Wahl nicht zwingend verlassen. Eltern kurz befragen, ob er/sie anwesend bleiben darf. 
  • Lässt sich kein Elternvertreter finden, dann ist die Klasse nicht vertreten. 
  • Die Einzahlung eines Betrags in die Klassenkasse ist freiwillig. Wenn einzelne Eltern nicht zahlen können/wollen, können sie nicht dazu gezwungen werden.

Der Klassenlehrer kümmert sich normalerweise um Namensschilder für alle Anwesenden, Anwesenheitsliste, Weitergabe der Kontaktdaten der Elternvertreter an die Schulleitung. Eine kurze Rücksprache zu diesen Punkten kann aber nicht schaden.

Nach dem Elternabend:

  • Protokoll erstellen lassen, vom Klassenlehrer gegenlesen lassen, fertiges Protokoll an Klassenlehrer und alle Eltern verschicken
  • An Terminerinnerung wegen der Kuchenliste denken
  • Elternstammtisch/Klassenfest etc. organisieren

 

Checkliste 2. Elternabend (März)

ElternbeiratCheckliste2

Wichtig zu wissen:

  • Vertreter der Schüler oder externe Personen dürfen in den Elternabend eingeladen werden – sie dürfen jedoch nur zu dem Tagesordnungspunkt
  • anwesend sein, der sie betrifft. Kommen Kinder / Geschwisterkinder zu Klassenpflegschaftsabend (z.B. um für ihre Eltern zu dolmetschen), so müssen die Eltern gefragt werden, ob er/sie für die Teilnahme zu geeigneten Tagesordnungspunkten zugelassen wird.  
  • Der Elternbeiratsvorsitzende darf an allen Elternabenden teilnehmen – allerdings wird das nur in Ausnahmefällen vorkommen. 
  • Auch die Schulleitung darf an jedem Elternabend teilnehmen.
  • Fachlehrer müssen am entsprechenden Tagesordnungspunkt teilnehmen, wenn sie explizit eingeladen wurden und die Tagesordnung ihre Teilnahme erfordert, z.B. „Informationen von Frau Klug über den Lernstand der Klasse im Fach Mathematik“.  

Nach dem Elternabend:

  • Protokoll erstellen lassen, vom Klassenlehrer gegenlesen lassen, fertiges Protokoll an Klassenlehrer und alle Eltern verschicken
  • An Terminerinnerung wegen der Kuchenliste denken

Wir freuen uns über Ihr Engagement als Mutter/Vater am KCG!

In Deutschland ist die Mitwirkung der Eltern im Rahmen der Erziehungs- und Bildungspartnerschaft zwischen Elternhaus und Schule im Gesetz verankert. Diese Möglichkeiten sollten wir Eltern nutzen, um uns an der Schule zu engagieren und das Schulleben aktiv mitzugestalten. Durch Ihr Engagement in der Schule erhalten Sie zudem einen ganz neuen Blick auf die Schule und bekommen Informationen rund ums Schulleben aus erster Hand. Als Elternvertreter arbeiten Sie im Team mit anderen Eltern zusammen und haben engen Kontakt zum Klassenlehrer. Darüber hinaus lernen Sie auch Fachlehrer und die Schulleitung kennen. Als engagierte Mutter oder Vater sind Sie ein Vorbild für Ihr Kind. Und das Wichtigste: Elternarbeit macht natürlich vereinzelt Arbeit, aber sie macht auch Spaß und man lernt eine Menge netter Leute kennen!

Wie können Sie sich engagieren?

als Elternvertreter

Im ersten Elternabend werden in jeder Klasse zwei Elternvertreter gewählt. Diese Elternvertreter sind Mitglied des Elternbeirats und können dort zu Vorsitzenden des Elternbeirats, zu Beisitzern oder auch zu Mitgliedern der Schulkonferenz bzw. Gremiumsmitgliedern der Elternhilfskasse gewählt werden. Die Elternvertreter laden zu den Elternabenden ein und leiten diese. Im Elternbeirat erhalten sie Informationen über das Schulleben, geben ihrerseits Anregungen oder Ideen aus der Klasse weiter oder arbeiten an neuen Konzepten mit. Der Elternbeirat trifft sich in der Regel dreimal im Schuljahr.
Sie brauchen noch mehr Informationen? Dann schreiben Sie uns unter  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – wir helfen Ihnen gerne weiter, informieren Sie über Ihre Aufgaben und unterstützen Sie bei der Einarbeitung. Übrigens: Als Elternvertreter können Sie eine Fortbildung der Elternstiftung Baden-Württemberg besuchen. Die Kosten dafür übernimmt (nach vorheriger Rücksprache mit den Elternbeiratsvorsitzenden) die Elternkasse. Weitere Informationen unter http://www.elternstiftung.de

in einem Orga-Team

Egal ob für den Waffelstand beim Christkindlmarkt oder für das Schulfest im Sommer – hier sind engagierte Eltern gefragt, die gerne organisieren und auch mal mit anpacken können. Sie müssen dafür kein Elternvertreter sein, jeder ist herzlich willkommen! Der große Vorteil: Sie müssen sich nicht für ein ganzes Jahr festlegen, sondern können für ein Fest bei der Vorbereitung oder Durchführung mithelfen. Wir freuen uns natürlich, wenn Sie dann auch im nächsten Jahr wieder mit dabei sind!

Der Christkindlmarkt findet jedes Jahr am Samstag vor dem ersten Advent statt. Das KCG betreibt dort jedes Jahr einen gut besuchten Stand, an dem leckere Waffeln gebacken werden und Kinderpunsch verkauft wird. Als Mitglied des Orga-Teams sind Sie – je nachdem, wann Sie Zeit haben und was Sie übernehmen möchten – für die Organisation der Waffelbackteams oder die Teigzubereitung, vielleicht auch für den Standaufbau oder die Standbetreuung etc. mitverantwortlich. Erfahrene Mitglieder des Orga-Teams stehen Ihnen zur Seite und unterstützen Sie. Sie brauchen keine Vorkenntnisse und keinen Hygienepass – nur ein Paar gute Winterstiefel 😊.

Der Stuttgart-Lauf findet jedes Jahr im Frühsommer statt. Auch ein Team von Schülerinnen und Schülern aus dem KCG ist in der Regel beim Mini-Marathon (2,2 km) mit am Start. Eine Gruppe von Eltern übernimmt – in Zusammenarbeit mit den Sportlehrern – die organisatorischen Aufgaben rund um den Stuttgart-Lauf, z.B. die Anmeldung beim Veranstalter und die Begleitung der Sportlerinnen und Sportler am Wettkampftag. Die Kosten für die Teilnahme übernimmt der Verein der Freunde des KCG. Gut zu wissen: Sie müssen selbst beim Stuttgart-Lauf nicht mitlaufen, aber ein wenig Laufbegeisterung ist sicherlich von Vorteil.

Das Schulfest findet in der Regel im Juli statt. Auch hier werden viele helfende Hände für die Organisation der einzelnen Stände, den Aufbau, die Koordination mit der Schule, die Getränkebestellung, … benötigt. Ein Team aus erfahrenen Eltern ist auf jeden Fall dabei – melden Sie sich doch einfach und helfen Sie mit!

Weitere Orga-Teams werden je nach Bedarf gebildet – Informationen dazu erhalten Sie per Rundmail über Ihre Elternvertreter oder durch den Newsletter des KCG.

Sie möchten sich gerne bereits jetzt einem Orga-Team anschließen? Dann schreiben Sie uns unter  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – wir leiten Ihre Mail an das entsprechende Orga-Team weiter!

als Kochmutter/Kochvater

Das Mensateam freut sich immer über Unterstützung! Derzeit gibt es am KCG rund 140 Mütter, Väter, Omas und Opas, die mehr oder weniger regelmäßig unseren Koch Ede Föhner bei der Zubereitung des Mittagessens, der Essensausgabe und dem Spülen und Saubermachen unterstützen. Kocheltern und ihre Kinder essen am Kochtag kostenlos. Und einmal im Jahr, am „Kochelternabend“ werden Sie als Kocheltern von den Lehrern bekocht und lassen sich ein leckeres Menü schmecken.
Ein regulärer Kochtag dauert von 9:00 Uhr bis 14:30 Uhr, manche Eltern kommen aber auch nur am Vormittag zum Kochen oder ab Mittag zur Essensausgabe. Viele Kocheltern sind sieben- oder achtmal im Jahr im Einsatz – aber auch Eltern, die seltener können, sind immer willkommen. Jede helfende Hand ist hier sehr nützlich. Weitere Informationen erhalten Sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

im Verein der Freunde des KCG

Der Verein der Freunde ist eine wichtige Institution am KCG. Er ist Träger der Mensa und unterstützt die Schule finanziell und ideell. Durch Ihren Mitgliedsbeitrag von 15 Euro/Jahr (Schüler und Studierende: 5 Euro/Jahr) unterstützen Sie den Förderverein. Darüber hinaus freuen sich die Mitglieder des Vereins über Mütter und Väter, die im Verein der Freunde des KCG mitmachen möchten. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.kcg-stuttgart.de/index.php/schulgemeinschaft/verein-der-freunde

im Eltern-Lehrer-Freunde-Chor

Sie singen gerne? Dann singen Sie doch im Eltern-Lehrer-Freunde-Chor des KCG mit! Zweimal im Jahr – vor Weihnachten und im Frühsommer – veranstalten Orchester und Chöre des KCG ein Konzert. Eine besondere musikalische Vorbildung ist nicht erforderlich – der Spaß am Singen und die Freude an Musik stehen im Vordergrund. Der Eltern-Lehrer-Freunde-Chor probt in der Regel 2-3 Monate vor dem Konzert an einem Abend pro Woche. Infos über Termine und Uhrzeiten erhalten Sie auf der Homepage des KCG, über den KCG-Newsletter oder per Rundmail über Ihre Elternvertreter.

Darüber hinaus …

… suchen wir immer nach Eltern, die mitarbeiten möchten oder neue Ideen haben! Wenn Sie über Ihren Beruf oder ein Hobby besondere Kenntnisse oder Fertigkeiten haben, die Sie gerne für die Schule einbringen möchten, freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

s5 logo

Sigmaringer Str. 85
70567 Stuttgart
 
0711 / 216 - 33750
0711 / 216 - 33758 (Fax)
 
koenigin-charlotte-
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!